Kurse zum Verschlingen
Slingtraining Austria
Übungen mit Spannungs-Faktor
Sensomotorik
Wir hängen uns richtig rein
Schlingel
Willkommen im Slingerclub
Standorte

Schnelle Ausbildungen für alle,

die an Slingtraining hängen

Egal ob Physiotherapeutin, FitnesstrainerIn, MasseurIn, SportlehrerIn oder einfach nur sportbegeisterter Schlingel

unser

Angebot

unser

Angebot

Gesamtkurs

Gesamtkurs

DAS VOLLE PROGRAMM IN 2 TAGEN

Anatomie, Biomechanik, lokale Stabilisation und
sensomotorische Übungen an diversen Geräten
- praxisnah und unterhaltsam präsentiert.

Workshops

Workshops

KOMPAKTES WISSEN ÜBER SENSOMOTORIK-TRAINING

Kurzausbildungen zu Spezialthemen von Faszientraining
bis hin zu langfristigem Bandscheibenaufbau.
Für alle, die sich nicht gleich alles umhängen wollen.

Gesamtkurs Inhalte

  • SEGMENTALE STABILITÄT DER WIRBELSÄULE

  • SENSOMOTORISCHES BEINACHSENTRAINING

  • STABILISATION VON SCHULTER UND HALSWIRBELSÄULE

  • STURZPROPHYLAXE

Workshop Themen

  • FASZIEN- UND TRIGGERPUNKTTRAINING

  • LANGFRISTIGER BANDSCHEIBENAUFBAU

  • MOBILITY-TRAINING

  • RUMPFSTABILISATION FÜR AUSDAUERSPORTLER

Vieles spricht für Slingtraining – nicht nur wir

Gelenke werden vor allem durch drei Systeme stabilisiert: die Bänder, die Muskeln, die das Gelenk umgeben, und Tiefenstabilisatoren. Diese Tiefenmuskulatur liegt unter den äußerlich sichtbaren Muskeln und wird schon aktiv, bevor die Belastung am Gelenk angreift – zum Beispiel vor dem Fußaufsatz beim Gehen oder vor einem Tennisschlag. Sie antizipiert unbewusst jede Bewegung und sorgt damit für die nötige Stabilität bei Belastung.

Treten erst einmal Schmerzen in den Gelenken bzw. an der Wirbelsäule auf, dann funktionieren diese kleinen Tiefenstabilisatoren nicht mehr richtig und es besteht die Gefahr einer langfristigen Schädigung! Heute weiß man aber, dass die Muskeln wieder aktiviert werden können, vor allem, wenn man ein Bewegungszittern provoziert. Mit Hilfe eines einfachen Seil-Schlaufen-Systems, dem Slingtrainer (der in jeder Trainingstasche Platz findet), kann man solch feine Zitterbewegungen provozieren, die Tiefenstabilisatoren wieder „aufwecken“ und das Zusammenspiel der inneren mit den äußeren Muskeln neu koordinieren.

Slingtraining hat außerdem eine hohe verletzungsvorbeugende Wirkung, da Rumpf- und Stützkraft, Bewegungswahrnehmung und Koordination dabei optimal trainiert werden können. Man spricht hier von einem „sensomotorisches Training“: ein koordinatives Training zur Verbesserung von Bewegungsabläufen, bei dem das Zusammenspiel von Nervensystem und Muskeln (Sensorik und Motorik) verbessert wird.

Slingtraining bietet eine Menge Vorteile

  • Aktivierung der lokalen Stabilisatoren
  • Gesteigerte Gelenksstabilisation
  • Optimierte intermuskuläre Koordination
  • Verbesserung der Bewegungsqualität
  • Verletzungs– und Sturzprophylaxe
  • Leistungsoptimierung durch mehr Kraftoutput und Schnelligkeit
  • weniger Gelenksbelastung durch Scher- und Schubkräfte
  • allgemein verbesserte Körperwahrnehmung

Du brauchst Slingtraining. Und du auch.

Slingtraining ist einfach gut für alle. Sportler – besonders Ausdauersportler, Ballsportler, Kraftsportler und Kampfsportler – profitieren davon genauso wie Menschen mit einseitigen Belastungen am Arbeitsplatz bzw. sitzender Tätigkeit oder ältere Menschen, die Stürze vermeiden wollen.

Slingtrainer können mehr als TRX

Prinzipiell kannst du mit dem Slingtrainer alles machen, was du auch mit dem TRX machen kannst. Durch den Abstandhalter ergeben sich aber zusätzlich sehr hohe Reize und Instabilitäten – man muss ständig ausbalancieren. Linke und rechte Körperhälfte werden dadurch noch gezielter aktiviert. Außerdem ermöglichen die großen Therapieschlaufen, die sogar um Oberschenkel passen, sowohl Training mit kurzem als auch mit langem Hebel. So kann die Intensität je nach Fitnesslevel perfekt variiert werden!

Image background
Loading...

Gesamtkurse und Workshops der nächsten Monate

Am Samstag den 29. September 2018 erfährst du alles zum Thema langfristiger Bandescheibenaufbau von Roman...
Muskelaufbauendes Krafttraining bewirkt nicht nur knöcherne bzw. muskuläre Adaptionen, sondern auch des Bindegewebes (Kapsel-Band-Apparat, Knorpelstrukturen,...
Faszien durchziehen den Körper wie ein dreidimensionales Netzwerk und haben großen Einfluss auf Muskulatur, Bewegung,...
So (Sch)laufen unsere Kurse ab Zunächst gibt es eine kurze theoretische Einführung, aber dann destabilisieren wir...
So (Sch)laufen unsere Kurse ab Zunächst gibt es eine kurze theoretische Einführung, aber dann destabilisieren wir...
X